Heimsieg gegen den VfR Dostluk Osterode

Heimsieg gegen den VfR Dostluk Osterode

1. Herren 13.03.2022

FC Sülbeck/Immensen – VFR Dostluk Osterode    5:0  (3:0)

 

Unser Trainergespann hatte die Mannschaft erneut umgestellt. So ging Rückkehrer Luis Papenberg für den verhinderten Torjäger Kevin Mundt in die Sturmspitze. Dahinter übernahm der spielstarke Lukas Niesmann für den angeschlagen Kevin Grobecker den Platz ein und der laufschnelle Lars Breitenstein kam vorwiegend über die rechte Seite.

„Wir wollen gleich Alarm machen,“ gab Trainer Markus Schnepel die Parole aus, die seine Mannschaft in den ersten 20 Minuten flink und gewitzt umsetzte. In der 3. Minute langer Pass von Philipp Papenberg auf Dennis Behrens der nur durch eine Foulspiel im 16er gebremst werden konnte. Den fälligen Foulelfmeter verwandelt Patrick Sieghan sicher zur schnellen 1:0 Führung.

In der 8. Minute auf Vorlage von Fredrik Papenberg erhöht Lars Breitenstein zum 2:0.

Der Zeiger hatte sich kaum zwei Runden weiter gedreht, da war es erneut Lars Breitenstein der den Treffer zum 3:0 markieren konnte.

Ein starker Einsatz von Patrick Sieghan, der gleich drei Gegenspieler ausstanzte, blieb dann ohne Erfolg.

In der 16. Minute übersah Luis Papenberg den besser positionierte Lars Breitenstein und scheiterte am Keeper.

So ab der 20. Minute schaltete unsere Elf dann einen Gang zurück ohne allerdings die Kontrolle im Spiel zu verlieren.

Nach 36 Minuten vergab Lars Breitenstein eine weitere Großmöglichkeit als er den besser stehenden Luis Papenberg übersah.

Ein für mich zweifelhafter 11-Meter in der 45. Minute läutete dann die einzige Möglichkeit unserer Gäste ein, doch Keeper Timo Lesch  hatte was dagegen und parierte den Ball sicher zur Ecke.

Auch in Hälfte zwei lies unserer Abwehr mit Sören Neumann, Fredrik Papenberg, Philipp Papenberg und Tim Grobecker nichts anbrennen. Während Flo Papenberg die Elf  weiter antrieb und Lukas Niesmann die Osteroder Abwehr immer wieder forderte dauerte es bis zur 71. Minute ehe Lars Breitenstein, nach Zuspiel von Florian Papenberg, das 4:0 erzielen konnte.  

In der Folgezeit spielte eigentlich nur noch unsere Mannschaft, die in der 87. Minute ihre wohl größte Tormöglichkeit leichtfertig vergab. So musste in der letzten Spielminute ein unglückliches Eigentor zum 5:0 Endstand herhalten.

 

Fazit: Eine gut eingestellte Mannschaft hat die Vorgaben vom Trainergespann Schnepel, Rohra, Sörries erfolgreich umgesetzt und auch in der Höhe verdient gewonnen.

 

Foto: Sören Neumann gratuliert dem dreifachen Torschützen Lars Breitenstein.

VfR Dostluk Osterode

0 : 5

FC Sülbeck/Immensen

Sonntag, 13. März 2022 · 15:00 Uhr

Bezirksliga 4 Meisterrunde · 08. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.