Sülbeck erkämpft Unentschieden in Einbeck

Sülbeck erkämpft Unentschieden in Einbeck

3. Herren 27.09.2020

Es wurde das schwere und zweikampfbetonte Spiel, welches alle erwartet haben. Bereits vor dem Spiel musste unser Team den Ausfall von unserem Mittelfeldwirbler Geismann verkraften, der sich unter der Woche beim Training leicht verletzte. Dafür konnte unser Neuzugang Mansur Sahedi endlich sein Debüt geben (in den nächsten Tagen, gehen wir auf ihn noch einmal genauer ein) - Coach Hüpsel stellte ihn anstelle von Geismann auf der 6er-Position neben Peters auf.

Die erste Halbzeit hatte alles dabei, was ein packendes Derby mit sich bringen muss. Von Beginn an nahmen sich beide Mannschaften nichts, alle Spieler gingen mit vollem Einsatz und voller Leidenschaft in die Zweikämpfe. Die erste Halbzeit war daher weitestgehend ausgeglichen und hatte in den ersten 25 Minuten auf beiden Seiten nur überschaubare Torraumszenen. Der erste Aufreger kam dann in der 26. Minute:
Unser Ersatz-Ersatz Keeper Friedrichs (die beiden anderen Torhüter fallen immernoch verletzungsbedingt aus) war bereits geschlagen und so musste der hinter Friedrichs positionierte Sahedi in seinem ersten Spiel die Aufgabe des Torhüters übernehmen. Er lenkte den Ball instinktiv und gekonnt mit beiden Händen übers Tor. Doof nur, dass er im Kader als Feldspieler gelistet war, so bekamen die Einbecker folgerichtig den Strafstoß zugesprochen. Über die "Bestrafung" von Mansur war man sich auf dem Platz sichtlich uneinig, da nicht ganz klar war, ob der Ball ohne Sahedis Eingriff ins oder übers Tor gegangen wäre. Der Kommentar vom Unparteiischen Peter Teichmann: "Der Ball wäre doch eh rüber gegangen!" Somit beließ er es bei Strafstoß für Einbeck und ohne Folgen für Sahedi.

Nun war aber wieder unser "richtiger" Kater im Tor gefragt. Der Einbecker (und ehemalige Sülbecker) Primorosko nahm sich entschlossen den Ball, nahm Anlauf und schoss aus Towartsicht rechts unten aufs Tor. Friedrichs ahnte die Ecke, tauchte blitzschnell ab, hielt nicht nur den Ball sondern uns auch im Spiel. Den Abpraller konnte unser Käpten Hoffmann dann mit einer Grätsche zum Eckball klären. Den Namen "Elfmeter-Killer" wird Friedrichs somit nicht mehr ganz so schnell loswerden.

Nur eine Minute nach der rettenden Grätsche unseres Käptens musste dieser verletzungsbedingt ausgewechselt werden. So ganz scheint die Verletzung von vor zwei Wochen noch nicht verheilt. Aber mit dem Alter geht das auch nicht mehr ganz so schnell...

Die Binde übernahm von dort an unser Ersatzkäpten Peters. Was in unserem Team an diesem Tag sichtlich fehlte, war der Torhunger, der die letzten drei Spiele für die insgesamt 13 Tore sorgte. Das beste Beispiel dafür gab es ein paar Minuten nach dem Elfmeter: vier unserer Spieler spielten sich in feinster Handballer-Manier den Ball am gegnerischen 16er auf engstem Raum von rechts nach links und wieder zurück - keiner nahm sich den Mut zusammen, einfach mal die Kugel aufs Tor zu bringen. Trotzdem konnte sich unsere Elf kurz vor der Halbzeit noch belohnen. Messerschmidt steckte den Ball im Sechzehner durch auf Marudis, dieser spielte den Ball direkt vors gegnerische Tor, wo Flügelflitzer Pinto reingelaufen kam und zum 0:1 einnetzte. Kurz danach pfiff Schiedsrichter Teichmann zur Halbzeit.

Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr ganz so spektakulär. Viele kleine Unterbrechungen und harte Zweikämpfe sorgten dafür, dass auf beiden Seiten kein wirklicher Spielfluss zustande kam. Auch wenn die SVG leichte Spielvorteile hatte, schafften sie es nicht wirklich gefährlich zu werden. Entweder weil unsere Abwerreihe den Ball vom Tor weghielt oder weil Friedrichs sehr wach zwischen den Pfosten war und die langen Bälle, welche hinter die Abwehrreihe kamen, wegfischte.

Die Entschlossenheit der Einbecker zahlte sich dann aber trotzdem noch aus und sie erzielten nach Ecke in der 77. Minute den 1:1 Ausgleich. Außerdem hinterlies die harte (aber nie unfaire) Zweikampfführung der SVG-Spieler ihre Spuren. So mussten wir zum Ende der zweiten Halbzeit gleich dreimal verletzungsbedingt wechseln. Trotzdem schaffte unser Team es nochmal vor dem gegnerischen Tor auffällig zu werden. Zwei mal hatte Marudis durch Vorarbeit von Peters die Chance - zuerst wurde sein straffer Spannschuss vom gut haltenden Einbecker Schlussmann zur Ecke geklärt und dann bekam er bei der zweiten Chance nicht mehr genug Druck hinter den Ball. Außerdem hatte Quädnau noch eine gute Chance nach Doppelpass mit Sahedi - scheiterte jedoch leider am Außennetz.

Neben einer starken kämpferischen Leistung unserer Mannschaft ist die Leistung von Außenverteidiger Jan Niclas Blawe hervorzuheben. Dieser schmiss sich nicht nur mit vollstem Körpereinsatz in jeden Boden- und Luftzweikampf, sondern gewann dazu auch noch jede Auseinandersetzung mit seinen Gegenspielern! 

Schlussendlich kann man sagen, dass beide Teams einen Sieg verdient gehabt hätten. Somit geht das Unentschieden in Ordnung.

Am Sonntag wartet dann die Reserve der SG Hils/Selter, bei der wir um 10:30 Uhr antreten werden.

SVG Einbeck 05 2

1 : 1

FC Sülbeck/Immensen 3

Sonntag, 27. September 2020 · 11:30 Uhr

2. Kreisklasse St. 1 · 02. Spieltag

Schiedsrichter: Peter Teichmann

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.